Kleine Speisen, große Ambitionen

18.01.2016
KostBar

Kurz nach der Neueröffnung der KostBar in der Schloßstraße 28 haben wir uns mit Existenzgründerin Regina Schubbe an einen ihrer schönen alten Tische gesetzt, um ein erstes Fazit zu ziehen.

Der Start läuft vielversprechend, berichtet sie uns. Das kleine Café mit Schwerpunkt auf Frühstück und leichtes Mittag ist zwei Wochen nach der Eröffnung gut gefüllt. Es ist besonders familienfreundlich und wird von Müttern mit kleinen Kindern gut angenommen. Regina Schubbe hatte früher beruflich mit Kindern zu tun und brachte ihre Erfahrungen mit ein. An manchen Tagen parken schon mal sechs Kinderwagen neben den Tischen und dann ist auch die Spielecke gut besucht.

KostBar

Im gemütlichen Ambiente mit Stilbruch zwischen alten Möbeln und einer modernen, hellen Raumgestaltung genießen die Gäste der KostBar ihre Heißgetränke und die leckeren Kleinigkeiten. Ganz nebenbei können sie durch die großen Fenster das Treiben in der Schweriner Altstadt verfolgen. Ob zum Frühstück, zum Mittag oder zum Kaffee: Regina Schubbe legt viel Wert auf die Qualität ihrer angebotenen Speisen. Da muss es dann auch ein Bio-Käse vom regionalen Anbieter sein. Für Schwerin noch eine Besonderheit sind die veganen Speisen der KostBar und daher sehr beliebt.

KostBar

In Zukunft soll auch die Kunst noch viel mehr im Fokus stehen, erzählt uns Regina Schubbe. Für ihr Café sucht sie noch Künstler, denen sie Ausstellungsflächen an den Wänden und eine offene Bühne für Kleinkunst zur Verfügung stellen kann. Lesungen oder Liederabende könnten wir uns im Ambiente des Cafés gut vorstellen.

Noch kämpfen Regina Schubbe und ihre Mitstreiter gegen die kleinen Tücken, die Existenzgründung und Neueröffnung so mit sich bringen. Wir wünschen ihr, dass bald alles reibungslos läuft und sie die Erfüllung ihres Traums genießen kann.

KostBar

Unser Tipp: Am 22. Januar 2016 findet ab 18 Uhr in der KostBar eine Autoren-Lesung mit musikalischer Begleitung statt.

Der Hamburger Autor Lars Gebhardt stellt sein zweites Buch „Die Reise zur grünen Fee" vor. Musikalisch wird er dabei unterstützt von den ebenfalls Hamburger Musikern Ritchy Fondermann und Rudi Raschberger, die unter anderem Songs des im Mai erscheinenden neuen Fondermann Albums „Blickwinkel“ in akustischen Versionen spielen.

Da der Platz Café begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten.

KostBar
KostBar
KostBar
KostBar

Charlottchen's

Während man durch die Produktvielfalt schwelgt, genießt man seinen Milchkaffee und köstliche französische Tartes und Macarons dazu.

zum Blogeintrag

Bild und Form

Ausgefallene Grußkarten lockten schon vor der Ladentür, die liebevolle Gestaltung des Schaufensters tat ihr übriges.

zum Blogeintrag