Die grünen Oasen der Schelfstadt

21.06.2016
Stadtrundgang

Oft sehen wir Touristen vor der „Löwensäule“ auf dem Markt stehen - die erste Station der meisten Stadtführungen. Aber nicht nur für Touristen, auch für Einheimische kann ein Stadtrundgang sehr interessant sein. Besonders die Sonderführungen werden häufig auch von Schwerinnerinnen und Schwerinern besucht, berichtet uns Kathleen Kühnel, Vorsitzende des Schweriner Gästeführervereins. Mit ihr und einer bunt gemischten Gruppe aus jung und alt, einheimisch und fremd, testen wir die Sonderführung zu den Höfen der Schelfstadt.

Stadtrundgang

Auf dem Weg in die Schelfstadt erhaschen wir schon den einen oder anderen Blick durch offene Toreinfahrten. Die Hinterhöfe Schwerins sind grüne Oasen und viele von ihnen sind der Öffentlichkeit zugänglich, was auch die Einheimischen oft nicht wissen. Während der Öffnungszeiten ist das Betreten der Innenhöfe vom Konservatorium und von der Volkshochschule in der Puschkinstraße zum Beispiel ohne Probleme möglich.

Stadtrundgang

Kathleen Kühnel weißt auf besondere Details hin oder erklärt die Geschichte der Gebäude während die Gruppe die Höfe erkundet. Im Hinterhof des Schleswig-Holstein-Hauses ist gerade alles für eine Hochzeit eingerichtet worden. Der große Garten des rustikalen Backsteingebäudes in der Puschkinstraße ist sehr beliebt bei Hochzeitspaaren.

Stadtrundgang

Hinter dem alten Rathaus der Schelfstadt befindet sich eine öffentliche Parkanlage mit Spielplatz, wer sich hier nicht auskennt hätte das nicht vermutet. Unsere Stadtführerin klärt uns über die ehemalige Nutzung der anliegenden Gebäude und die Besonderheiten der Schelfstadt auf. So geht es immer weiter bis wir schließlich im kleinsten Hof landen, im Glüsinghof. Wo unter der Woche fröhlich die Marmorkugel auf dem Brunnen tanzt.

Stadtrundgang

Unser Tipp: Die Sonderführungen durch die Höfe der Schelfstadt, Nachtwächterführungen und die Kneipentour werden von der Tourist-Information auf Nachfrage angeboten. Wer Lust auf einen Stadtrundgang der andern Art hat kann sich dort anmelden. Die regelmäßigen Stadtrundgänge beginnen immer um 11 Uhr auf dem Markt.

Stadtrundgang
Stadtrundgang
Stadtrundgang
Stadtrundgang
Stadtrundgang

Kneipenplauderei

Die "Kleine Kneipenplauderei" ist ein spezieller Stadtrundgang zur Geschichte der Schweriner Gastwirtschaft.

zum Blogeintrag

Eine Straße liest

Seit über 10 Jahren lesen Schweriner Persönlichkeiten Anfang November bei „Eine Straße liest“.

zum Blogeintrag