Aus den Tagebüchern des Großherzogs

10.09.2016

Eintrag vom 10. September 1844

FFII_c_schlossmuseum

Ausschnitt des Porträts „Großherzog Friedrich Franz II. von Mecklenburg-Schwerin“ von Franz Krüger 1854 © Staatliches Museum Schwerin / Ludwigslust / Güstrow

 

 

 

"Frühstück in Gelbensande. Jagd. Fahrt nach dem Fischlande nach dem hohen Ufer bis an die Gränze bei Ahrensberg und nach Wustrow. Dort die Frau des Niejahr und die Braut des Zepelin gesehen und jede mit dem Becher beschenkt. Der Pastor*. Zu Wasser, begleitet von 34 Böten, nach Ribnitz. Wohnung im Kloster. Diner. Besuch bei den Damen. Fr[äu]l[ein] v[on] Schreeb. Illumination und Fackelzug."

 

* Friedrich Carl Chritoph Walter (1810-1881), Pastor in Wustrow seit 1843.

 

 

 

Tagebuch Friedrich Franz II. c Landesamt für Kultur und Denkmalpflege M-V

LHAS 5.2-4-1-4 Nr. 12 Tagebuch Friedrich Franz II. © Landesamt für Kultur und Denkmalpflege M-V

René Wiese (Hg.): Vormärz und Revolution. Die Tagebücher des Großherzogs Friedrich Franz II. von Mecklenburg-Schwerin 1841-1854. Köln u. a. 2014.