Von Leezen bis Neuseeland

07.12.2015
Bierpostamt

In der Münzstraße gibt es einen Ort, der ist an Internationalität kaum zu übertreffen. Grund genug für uns, mal eine kleine Reise zu wagen. Im sogenannten Bierpostamt in der Münzstraße 31 werden wir herzlich von Marina Sombert begrüßt. Bereits seit 12 Jahren steht sie im Laden und berät die Kunden. Um uns herum 400 verschiedene Biersorten aus rund 50 Ländern aller Kontinente unserer Welt.

Bierpostamt

Marina Sombert ist die richtige Frau für alle Bierfans. In der gesamten Region gibt es hier die größte Bierauswahl, berichtet sie stolz. Auch als besonderes Geschenk bietet sich der Gerstensaft aus aller Herren Länder an. Bemerkenswert finden wir die große Bandbreite von Bieren kleiner Privatbrauereien aus Deutschland bis hin zu exotischen Sorten, die man sonst nur von Fernreisen kennt. Man könnte also vom Bier aus Leezen angefangen genüsslich durchprobieren bis zu Sorten aus Neuseeland.

Bierpostamt

Besonders beliebt im Bierpostamt sind deshalb auch die extra arrangierten Bierverkostungen, die Gruppen bei Marina Sombert individuell buchen können. Und das ist keinesfalls nur etwas für Männer. Man sitzt in gemütlicher Runde am Biertisch im Laden und probiert sich durch die Welt der Biere. Für Stammkunden gibt es das sogenannte Bier-Abo. Dabei werden den Kunden monatlich 8 verschiedene Biersorten ganz bequem nach Hause geliefert. Es gibt auch Kunden, die regelmäßig ins Bierpostamt kommen, um die „Neuen“ zu testen, denn das Sortiment ändert sich stetig.

Bierpostamt

Oft stehen Touristen bei Marina Sombert im Laden und sind begeistert, wenn Sie ihr heimisches Bier wiederfinden. Eine Gruppe aus Argentinien war ganz aus dem Häuschen, als sie ausgerechnet hier in Schwerin die typische Biersorte aus der Heimat fanden.

 

Unser Tipp: Jetzt vor Weihnachten verpackt Marina Sombert die Biere wieder liebevoll als Geschenk, auch Bier-Adventskalender und besonderes Weihnachtsbier.

Bierpostamt
Bierpostamt
Bierpostamt

Münzstraßenfest

Seit ein paar Jahren schon rollen die Händler der Geschäftsstraße im Frühsommer den grünen Teppich für ihre Besucher aus...

zum Blogeintrag

Fische in der Münzstraße

Das Treiben im alten Fachwerkhäuschen in der Münzstraße war nicht immer etwas für empfindliche Nasen.

zum Blogeintrag