Kneipenplauderei durch die Geschichte

21.10.2015
Kneipen Plauderei

Man könnte auf die Idee kommen, dass Stadtführungen immer gleich ablaufen. Aber Hans Joachim Falk überzeugt uns vom Gegenteil. Schon seit vielen Jahren führt er die Touristen durch Schwerin und stellt sich dabei immer wieder auf sein Publikum ein. „Die vorgegebenen anderthalb Stunden reichen mir eigentlich gar nicht“, gibt er zu. Hans Joachim Falk ist ein wandelndes Schweriner Geschichtsbuch. Er kann zu jeder Ecke der Altstadt etwas Interessantes erzählen. Als wir uns an einem Freitagabend mit ihm vor dem Rathaus am Markt verabreden, sind wir aber nicht wegen der üblichen Stadtführung gekommen. Wir wollen zur „Kleinen Kneipenplauderei“, einem speziellen Stadtrundgang zur Geschichte der Schweriner Gastwirtschaft. Zu uns gesellt sich eine Reisegruppe aus Gelsenkirchen, die aus Anlass des 50jährigen Jubiläums ihres Kegelvereins einen Ausflug nach Schwerin unternimmt.

Kneipen Plauderei Wöhler

Wir alle lauschen gespannt den Worten von Hans Joachim Falk, der uns zum Auftakt der Tour die Geschichte der Gastronomie am Markt erläutert. Heute finden wir hier vor allem Cafés, in der Vergangenheit hat es am Markt Wirtshäuser in den Kellergewölben gegeben. Nicht zu vergessen das Residenzcafé, dass als „Resi“ damals vor allem für seine Tanzveranstaltungen berühmt war.

Kneipen Plauderei Wöhler

Die erste Einkehr des Rundgangs findet im Weinhaus Wöhler in der Puschkinstraße 26 statt. Bei einem Schluck Wein erfahren wir, dass dieser hier einst auch angebaut wurde. Die Gäste aus Nordrhein-Westfalen sind überrascht. Weinanbau in Mecklenburg-Vorpommern? Davon hatten sie noch nie etwas gehört.

Kneipen Plauderei Zur Guten Quelle

Die Tour führt uns durch die sehenswerten historischen Straßen und Plätze bis zum Gasthof Zur Guten Quelle mit dem kleinsten Biergarten der Stadt. Dort werden wir mit leckeren Schmalzbroten versorgt und gestärkt geht es dann weiter durch die Altstadt bis zum Pfaffenteich. Die Plauderei endet im Restaurant „Zum Stadtkrug“ bei einer Probe vom Mecklenburger Bier.

Kneipen Plauderei Stadtkrug

Die vielen Geschichten und Anekdoten verbindet Hans Joachim Falk immer mit Bildern und Zitaten aus vergangenen Zeiten. Bemerkenswert ist schon, wie viele Wirtshäuser, Kneipen, Restaurants und Hotels es in Schwerin einmal gegeben hat.

 

Unter Tipp: Die Kneipenplauderei ist möglich für Gruppen ab 10 Personen und Tickets für öffentliche Stadtführungen gibt es bei der Tourist-Information. Auch für Einheimische sehr zu empfehlen.

Kneipen Plauderei Stadtkrug