Italienisch à la carte

27.05.2015
Dolci Note

Bei den Gebrüdern Lecce im Dolci Note ist es genau so, wie es beim Italiener sein muss. Hier findet der Gast gemütliches Treiben, viel Gastfreundlichkeit, ab und zu ein wenig Hektik und immer eine angenehme Atmosphäre vor. Die Renovierung des kleinen Cafés in der Burgstraße an der Ecke Großer Moor hat das Team vor einige Herausforderungen gestellt. Aber jetzt sind sie stolz auf das Ergebnis.

Dolci Note

Uns fielen sofort die Sitzbänke auf. Gesteppt mit dunkelbraunem Leder sehen die Rückenlehnen aus wie Schokoladentafeln! Das ist kein Zufall, erklärt uns Antonio Lecce. Er lebt für die Schokolade und eben diese wird immer das Hauptthema im Dolci Note sein. Mit der neuen Eismaschine kann er nun täglich bis zu 20 Sorten Eis herstellen, davon immer mindestens fünf aus Schokolade. Schokoladenpizza, Schokoladenpasta, warum nicht? Sehr beliebt sind schon seit Jahren die Schokoladenseminare, die Antonio Lecce in den Wintermonaten anbietet.

Aber auch wer nicht so auf süße Sachen steht, kommt jetzt bei Dolci Note auf seine Kosten. Italienische, handgemachte Pasta und Pizza gibt es ausnahmsweise auch ganz ohne Schokolade. Zu einem italienischen Café gehören natürlich auch Kaffeespezialitäten und Wein, den die Lecce-Brüder aus ihrer Heimat Apulien beziehen.

Dolci Note

Jeden ersten Freitag im Monat findet im Dolci Note ein italienischer Abend statt, nicht selten nimmt der Italienisch-Kurs der Volkshochschule teil. Die Kursteilnehmer können an Antonio Lecce ihre Italienisch-Kenntnisse testen. Die Filmabende mit italienischen Filmen in Originalsprache haben es schon bis in das „Kino unterm Dach“ in der Volkshochschule geschafft.

Unser Tipp: Für ein paar Momente wie im Italienurlaub ist man bei Dolci Note genau richtig.

Dolci Note