Ein gutes Buch bei einer Tasse Tee

17.06.2015
Ein guter Tag

Der Weg durch die Enge Straße 1 bis 3 lohnt sich. Für Ortskundige sind die kleinen, verwinkelten Gässchen eine beliebte Abkürzung, Schwerin-Entdecker aber sind immer wieder entzückt von der Beschaulichkeit.

Wir haben auf dem Weg von der 1. in die 2. Enge Straße ein neues Schaufenster entdeckt und gleich mal reingeschaut.

Ein guter Tag

Eine schöne Zeit verbringt man häufig im Altstadtgetümmel. Hier aber erfahren wir: Das ist ein guter Tag! Nichts anderes wollen Sannah Wagner und Axel Göttsch für jeden ihrer Kunden und natürlich auch für sich selbst. Das Ambiente ihres Buchladens mit dem Namen „Ein guter Tag – Literatur & so“ hält, was der Name verspricht. Die beiden Geschäftsinhaber bieten ihren Kunden einen exzellenten Service. Es ist ganz selbstverständlich, in den Büchern zu schmökern und dabei einen Tee serviert zu bekommen.

Ein guter Tag

Sannah Wagner und Axel Göttsch sind Quereinsteiger und haben sich in den letzten Jahren viel Wissen über den Buchhandel angeeignet. Die Welt der Literatur ist groß. Im Moment testen sie noch aus, für welche Sparten ihr Geschäft am besten ist. „Literatur & so“ lässt deshalb erst mal vieles offen. Wichtig ist den Beiden aber die Qualität. Auch Bücher von kleineren Verlagen werden hier angeboten. Den Laden haben sie begeistert und mit viel Geduld saniert, die Regale selbst entworfen und auch sonst eine Menge Arbeit rein gesteckt. Ihren Schritt bereuen sie nicht und die Resonanz auf den Laden übertrifft alle Vorstellungen der Beiden.

Ein guter Tag

Sannah Wagner und Axel Göttsch sind keine Schweriner. Sie kommen aus Hamburg und Kiel, leben aber schon seit 12 Jahren in Mecklenburg-Vorpommern. Und warum jetzt ausgerechnet Schwerin? Sie haben sich in die Schweriner Altstadt verliebt, bekommen wir als Antwort. Im Gespräch spüren wir eine Begeisterung, die ansteckend ist und für uns den Tag zu einem guten Tag werden ließ.

Ein guter Tag